Die 40. Schwangerschaftswoche – der Moment der Geburt ist gekommen

Mit dem Beginn der Mit der 40. Schwangerschaftswoche beginnt nun die letzte Woche deiner Schwangerschaft und das 3. Trimester geht zu Ende. In der 40. SSW liegt auch der errechnete Geburtstermin deines Babys.  Viele Babys kommen übrigens schon vor der 40. Schwangerschaftswoche zur Welt.

Dein Baby ist bereit für ein Leben außerhalb des Babybauchs

Dein Baby ist nun voll lebensfähig und seine Körperfunktionen sind komplett ausgebildet. Es ist bereit für die Geburt und den Start in das Leben außerhalb deines Bauches. Sein Gewicht liegt nun bei etwa 3.500 Gramm und es misst etwa 52 Zentimeter. Körpergröße und -gewicht sind natürlich immer individuell zu betrachten und sollte dein Ungeborenes ein wenig kleiner oder größer sein, ist dies kein Grund zur Sorge.
Der Körper deines Kindes ist nun gut gewappnet für das Leben, denn in den letzten Wochen und Monaten hat dein Baby ausreichende Fett – und Flüssigkeitsreserven angelegt. So kann es die ersten Tage nach der Geburt gut gerüstet, auch wenn es mit dem Stillen Probleme geben sollte. Hier hat die Natur von jeher gut vorgesorgt. Im Normalfall setzt der Milcheinschuss spätestens am 4. Tag nach der Geburt an. Du solltest dein Neugeborenes natürlich nicht hungern lassen, sondern in der Zwischenzeit eine adäquate Alternative zur Ernährung deines Babys bieten.

Der Körper der werdenden in der 40. Schwangerschaftswoche

Dein Körper ist nun auf die Geburt vorbereitet. So hat sich dein Babybauch, der seinen maximalen Umfang erreicht hat, nun weit herabgesenkt.
Du solltest dir nun viel Ruhe gönnen und deine Kräfte für die Geburt sammeln, denn Bewegungen sind aufgrund der Größe des Babybauchs ausgesprochen mühsam.

Angst vor der Geburt – so findest du Entspannung

Es ist ganz normal, dass die Anspannung vor der Geburt nun nochmal ansteigt. Um dir Ruhe und Entspannung zu verschaffen, solltest du gedanklich nun ganz in Ruhe nochmal durchgehen, was du im Geburtsvorbereitungskurs gelernt hast.

Steht die Kliniktasche bereit?

Um Stress und Aufregung im letzten Moment zu vermeiden, sollte die Kliniktasche fertig gepackt bereitstehen. So hast du die Tasche zur Hand, wenn es dann wirklich losgeht und kannst sicher sein, in den  Tagen nach der Geburt gut ausgerüstet zu sein. Mache dich aber nicht verrückt, wenn doch noch etwas fehlt. Dein Partner, Freunde und Familie werden dir gern helfen, falls doch etwas vergessen wurde.
Dein Baby lässt die 40. Schwangerschaftswoche verstreichen?
Da wartest du nun in der 40. Schwangerschaftswoche ungeduldig darauf, dass es endlich losgeht und dein Baby denkt gar nicht daran, auf die Welt zu kommen? Damit gilt dein Baby nun als übertragen.
Dein behandelnder Arzt wird nun ab der 41. Schwangerschaftswoche das Fruchtwasser regelmäßig untersuchen. Individuell wird dann entschieden, ob man noch abwartet, oder ob das Kind auf die Welt geholt werden sollte und die Geburt künstlich eingeleitet wird.
Es ist aber grundsätzlich nicht ungewöhnlich, dass Babys sich manchmal ein paar Tage mehr Zeit lassen.
Wir wünschen dir und deinem Nachwuchs eine schöne erste Zeit nach der Geburt und eine tolle Phase des einander Kennenlernens. Übrigens findest du in unserem Ratgeber auch für die Zeit nach der Geburt viele wertvolle Informationen rund um dein Baby und das gemeinsame Leben.
Übrigens in unserem Friedrich Hugo Online Shop findest du viele schöne Babyartikel für die ersten Jahre mit deinem Nachwuchs.

Spread the love

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

Du hast Fragen zu einem Produkt oder deiner Bestellung?
Montag – Freitag: 08:00 – 17:00 Uhr

Zahlungsarten

Scroll to Top WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner